Das Archiv

Das Archiv für Agrargeschichte (AfA) ist ein unabhängiges, in der Archivierung, wissenschaftlichen Forschung und Wissensvermittlung tätiges Institut. Wir suchen im Agrar- und Ernährungsbereich nach historischen Quellen v.a. aus dem 19. und 20. Jahrhundert und erschliessen diese Dokumente (Protokolle, Korrespondenz, Photos etc.) nach wissenschaftlichen Kriterien. Die erschlossenen Archivbestände werden von öffentlichen oder privaten Archiven oder von den Besitzern selbst sachgerecht aufbewahrt. Im AfA werden Archivbestände nur vorübergehend gelagert. Wir stellen sicher, dass einmaliges Kulturgut zur Geschichte der ländlichen Gesellschaft der historischen Forschung und einer interessierten Öffentlichkeit auch in Zukunft erhalten bleibt und zur Nutzung zur Verfügung steht.


Wir erschliessen Archivbestände von Organisationen, Firmen und Privaten. Erschliessen heisst, dass die Dokumente sachgerecht bewertet, sortiert und verpackt werden. Gleichzeitig erstellen wir für jeden Archivbestand ein Findmittel (Inhaltsverzeichnis) und eine Bestandesanalyse. Das Findmittel und die Bestandesanalyse werden in der Datenbank "Quellen zur Agrargeschichte" veröffentlicht.

Über die Tätigkeiten des AfA insgesamt geben die Jahresberichte Auskunft, die Sie in der Navigation rechts als pdf-Dokument einsehen oder herunterladen können.