Reihe: Studien und Quellen zur Agrargeschichte

Quellen sind die Grundlage jeder seriösen Geschichtsschreibung. Um auch einem breiteren Publikum Einblick und Zugang zu diesen Zeugnissen der Vergangenheit zu verschaffen, veröffentlicht das Archiv für Agrargeschichte eine Auswahl dieser Dokumente in der Publikationsreihe "Studien und Quellen zur Agrargeschichte". Da Quellen jedoch nicht für sich selber sprechen, sondern immer in einen Kontext gestellt und interpretiert werden müssen, publizieren wir in dieser Serie auch Studien zur Agrargeschichte.

Band 3: Geschichte im virtuellen Archiv

Band III der AfA-Reihe "Studien und Quellen zur Agrargeschichte" enthält Beiträge zur Institutionalisierung des AfA, zum AfA-Forschungsprojekt zur agrarisch-industriellen Wissens-gesellschaft sowie zu den online-Portalen. Der Band enthält zudem die Bestandsanalysen der seit dem Jahr 2007 erschlossenen Archivbestände sowie eine Liste aller vom AfA erschlossenen Archivbestände. Der Band kann auch im AfA bezogen werden. Details: Geschichte im virtuellen Archiv. Das Archiv für Agrargeschichte als Zentrum der Archivierung und Geschichtsschreibung zur ländlichen Gesellschaft. Hg. Brodbeck, Beat; Ineichen, Martina; Schibli, Thomas, 2012, 176 Seiten, 14 schwarzweisse Abbildungen, Format 16,5 x 24 cm, Broschur. ISBN 978-3-03919-262-5, Fr. 49.00, Euro 39.00.

Band 2: Quellen zur ländlichen Gesellschaft

Quellen sind die Grundlage jeder seriösen Geschichtsschreibung. Das gilt auch für die eine Renaissance erlebende Geschichte der ländlichen Gesellschaft im Allgemeinen und die Agrargeschichte im Besonderen. Der vorliegende Band bietet erstmals eine Übersicht über die in den letzten Jahren vom Archiv für Agrargeschichte erschlossenen Archivbestände von Firmen, Verbänden und Privatpersonen. Das Buch weist den Weg zu den zahlreichen Quellen zur Agrargeschichte in ausgewählten schweizerischen Archiven und bietet Forschenden und Studierenden erstmals einen Überblick über die vielfältigen und reichhaltigen Quellen zur Agrargeschichte im 19. und 20. Jahrhundert.

Weiterlesen...

Band 1: Une paysanne entre ferme, marché et associations

Der erste Band der Reihe „Studien und Quellen zur Agrargeschichte" / "Etudes et sources de l'histoire rurale" trägt den Titel „Une paysanne entre la ferme, la place du marché et les associations. Textes d'Augusta Gillabert-Randin 1918-1940“. Er enthält Texte der Waadtländer Bäuerin Augusta Gillabert-Randin, die sie zwischen 1918 und 1940 für die Presse in der Romandie geschrieben hat. Dieser erste Band dokumentiert ausserdem die Protokolle der „Association des productrices de Moudon“, der ersten, von Gillabert-Randin gegründeten Bäuerinnenorganisation in der Schweiz.

Weiterlesen...