Familiendynastien

Familien als Netzwerke spielten im Erwerbs- und Berufsleben auch im 20. Jahrhunderts eine wichtige Rolle. Das wird nicht zuletzt anhand der biografisch-beruflichen Informationen zu Mitgliedern berühmter Agronomen-Familien sichtbar. Die Familien Keller, Kellerhals, Glaser und Ineichen illustrieren, dass das Interesse am Agrarischen zuweilen über mehrere Generationen anhielt – und dass nicht nur Höfe, sondern zuweilen auch Ämter und Funktionen in der Öffentlichkeit „vererbt“ wurden.

Beispiele:

Index erstellt am 25.06.2020

Retour