Schweizer Bauernverband, AfA110

Dieser Artikel über Schweizer Bauernverband, AfA110 wird laufend erweitert. Korrekturvorschläge, Ergänzungen und Vorschläge für Einträge zu noch nicht verzeichneten Personen oder Institutionnen können via das Online-Formular eingereicht werden.

Cet article à propos de Schweizer Bauernverband, AfA110 est constamment enrichi. Les propositions de corrections, les compléments ainsi que les suggestions pour de nouvelles entrées concernant des personnes ou des institutions pas encore enregistrées peuvent être soumises via le formulaire en ligne.

This article about Schweizer Bauernverband, AfA110 is being updates regularly. Suggestions for corrections, additions and entries for persons or institutions not yet listed in the portal can be submitted via the online form.

Schweizer Bauernverband, AfA110

Organisationsgeschichte, histoire de l'organisation

Der Schweizer Bauernverband (SBV) wurde 1897/98 als Dachverband selbständiger Sektionen, in erster Linie der kantonalen landwirtschaftlichen Vereine, der regionalen Genossenschaftsverbände sowie von gesamtschweizerischen Fachorganisationen wie den Viehzuchtverbänden gegründet. Am Anfang war der SBV vor allem eine Dachorganisation der Vereinigungen der selbständigen Landwirte. In der Zwischenkriegszeit organisierten sich auch die Pächter, Dienstboten und Landfrauen in eigenen Organisationen, die dem SBV dann als Kollektivmitglieder beitraten. Die wichtigsten Gremien des Verbandes waren der Leitende Ausschuss, der Grosse Vorstand sowie die Delegiertenversammlung. Von Anfang an war das Schweizerische Bauernsekretariat (SBS), das vom Direktor des SBV in Personalunion geführt wurde, eng mit dem Verband verbunden. Der Verbandsdirektor stand als Bauernsekretär der wissenschaftlichen Zentralstelle vor, die wegen ihrer im Auftrag des Bundes durchgeführten Rentabilitätserhebungen auf der Basis bäuerlicher Buchhaltungen schon bald internationales Renommee erlangte. Innenpolitisch trug das SBS durch die Verarbeitung umfangreicher Datenmengen zur Verwissenschaftlichung der Agrarpolitik bei. Von 1897 bis 1949 wirkten Laur, Ernst Ferdinand (1871-1964)--DB2092 und Howald, Oskar (1897-1972)--DB1663 zugleich als Professoren für landwirtschaftliche Betriebslehre an der ETH in Zürich. Die enge Verbindung zwischen Verband, Bauernsekretariat, Wissenschaft und Forschung ging in der Nachkriegszeit jedoch zunehmend verloren. 1949 trat Oskar Howald als Bauernsekretär und Direktor des SBV zurück und Mitte der 1970er-Jahre übertrug der Bund die zentrale Auswertung der Buchhaltungsergebnisse der 1969 neu geschaffenen Forschungsanstalt für Betriebswirtschaft und Landtechnik in Tänikon. Mit der Reorganisation des SBV 1979 wurde das SBS als wissenschaftliche Abteilung und eigenständige Rechtspersönlichkeit aufgelöst. Die Auswertung von Buchhaltungsabschlüssen zur Gewinnung von Einsichten in die Einkommenslage der in der Landwirtschaft Tätigen führte der SBV zwar weiter, aber seine Haupttätigkeiten bestanden nun in der Vertretung landwirtschaftlicher Anliegen im Prozess der Gesetzgebung sowie in der Erbringung von Dienstleistungen für seine Mitglieder.

Autor: Peter Moser

Archivbestand, fonds d'archives

Die Archivalien wurden vom Archiv für Agrargeschichte (AfA) erschlossen. Aufbewahrt und Forschenden zugänglich gemacht werden sie vom Schweizerischen Bundesarchiv https://histoirerurale.ch/redirect/getURL.php?id=176

Website der Organisation, site internet de l'organisation

Weiterleitung, redirection: https://histoirerurale.ch/redirect/getURL.php?id=177

Index der Funktionen, Index des fonctions

Präsidenten (1897-)

Direktoren (1897-)

Vorsteher der Abteilung für Rentabilitätserhebungen im SBS (1906-2012)

Leiter des Schätzungsamts (1914-)


Zitiervorschlag - Proposition de citation - Suggested citation

Deutsch: Peter Moser, Schweizer Bauernverband, AfA110, AfA-Portal Personen und Institutionen, Version vom September 2021, konsultiert am .

Français: Peter Moser, Schweizer Bauernverband, AfA110, Portail AHR personnes et institutions, version de septembre 2021, consulté le .

English: Peter Moser, Schweizer Bauernverband, AfA110, Portal ARH persons and institutions, September 2021 version, consulted on .

Urheberrechte - Droits d'auteurs - Copyright

Alle Urheberrechte dieser elektronischen Publikation sind beim Archiv für Agrargeschichte.
Tous les droits d'auteur de cette publication sont réservés aux Archives de l'histoire rurale.
All copyrights for this publication are held by the Archives of Rural History.