Ast, Adolf (1874-1936)--DB138

Dieser Artikel über Ast, Adolf (1874-1936)--DB138 wird laufend erweitert. Korrekturvorschläge, Ergänzungen und Vorschläge für Einträge zu noch nicht verzeichneten Personen oder Institutionnen können via das Online-Formular eingereicht werden.

Cet article à propos de Ast, Adolf (1874-1936)--DB138 est constamment enrichi. Les propositions de corrections, les compléments ainsi que les suggestions pour de nouvelles entrées concernant des personnes ou des institutions pas encore enregistrées peuvent être soumises via le formulaire en ligne.

This article about Ast, Adolf (1874-1936)--DB138 is being updates regularly. Suggestions for corrections, additions and entries for persons or institutions not yet listed in the portal can be submitted via the online form.

Ast, Adolf (1874-1936)--DB138

Picture

Person

Lebensdaten

16.07.1874-19.09.1936

Mädchenname, Herkunftsort bzw. Heimatort

Wimmis (BE)

Zivilstand, Konfession, Nachkommen

Verheiratet ab 1898 mit Lina Schweizer von Niederdorf

Soziale Herkunft, verwandtschaftliche Beziehungen

Ausbildung, berufliche Tätigkeit und Funktionen in der Öffentlichkeit

Ausbildung

Landwirtschaftliche Schule Strickhof, Zürich

Berufsausübung

Land- und Gastwirt sowie Stationsvorstand in Niederdorf (BL) 1895-; Gutsverwalter Schlossgut Klingenberg (TG) 1893-1895

Funktionen in landwirtschaftlichen Institutionen

Kantonaler Landwirtschaftlicher Verein Baselland: Präsident 1913-1936 (als Nachfolger von Suter, Johann (1847-1912)--DB3537 und Vorgänger von Buess, Albert (1884-1956)--DB553); Landwirtschaftliche Schule Baselland, Liestal: Mitglied der Aufsichtskommission 1929-1937

Funktionen in anderen Institutionen

Bezirksgericht Waldenburg: Präsident

Funktionen in der Politik

Nationalrat 1922-1935 (Demokratische Fortschrittspartei/FdP); Landrat 1920-1936; Gemeindepräsident von Waldenburg

Biographische Skizze

Adolf Ast wurde in den 1920/30er Jahren auf einer informellen bäuerlichen Liste als FDP-Mitglied in den Nationalrat gewählt, wo er sich - ähnlich wie die freisinnigen Bauernvertreter aus dem Kanton Thurgau - der BGB-Fraktion anschloss. 1935 wurde Ast nicht zuletzt deshalb nicht wiedergewählt, weil die Jungbauern nun mit einer eigenen Liste an den Wahlen teilnahmen.

Quellen und Literatur

Eigene Publikationen

Quellen

  • AfA Personendossier Nr. 1535
  • Jahresbericht des Kantonalen Landwirtschaftlichen Vereins Baselland 1933/40

Schlagworte

Suisse - SchweizKanton Basel-LandschaftBauernverband Beider Basel (BVBB)Bioforum SchweizLand- und Hauswirtschaftliche Schule Baselland - Ebenrain


Zitiervorschlag - Proposition de citation - Suggested citation

Deutsch: Ast, Adolf (1874-1936)--DB138, AfA-Portal Personen und Institutionen, Version vom März 2022, konsultiert am .

Français: Ast, Adolf (1874-1936)--DB138, Portail AHR Personnes et institutions, version de mars 2022, consulté le .

English: Ast, Adolf (1874-1936)--DB138, Portal ARH People and institutions, March 2022 version, consulted on .

Urheberrechte - Droits d'auteurs - Copyright

Alle Urheberrechte dieser elektronischen Publikation sind beim Archiv für Agrargeschichte.
Tous les droits d'auteur de cette publication sont réservés aux Archives de l'histoire rurale.
All copyrights for this publication are held by the Archives of Rural History.