Verband Schweizerischer Käseexporteure (VSKE), AfA366

Dieser Artikel über Verband Schweizerischer Käseexporteure (VSKE), AfA366 wird laufend erweitert. Korrekturvorschläge, Ergänzungen und Vorschläge für Einträge zu noch nicht verzeichneten Personen oder Institutionnen können via das Online-Formular eingereicht werden.

Cet article à propos de Verband Schweizerischer Käseexporteure (VSKE), AfA366 est constamment enrichi. Les propositions de corrections, les compléments ainsi que les suggestions pour de nouvelles entrées concernant des personnes ou des institutions pas encore enregistrées peuvent être soumises via le formulaire en ligne.

This article about Verband Schweizerischer Käseexporteure (VSKE), AfA366 is being updates regularly. Suggestions for corrections, additions and entries for persons or institutions not yet listed in the portal can be submitted via the online form.

Verband Schweizerischer Käseexporteure (VSKE), AfA366

Organisationsgeschichte, histoire de l'organisation

Der Verband Schweizerischer Käseexporteure (VSKE) wurde 1896 als Verein Schweizerischer Käsehändler gegründet. Vorher waren die Käseexporteure vor allem im schweizerischen Handels- und Industrieverein (HIV, heute: Economiesuisse) aktiv und schlossen dort u. a. eine für alle Mitglieder verbindliche Einkaufskonvention ab. Der VSKE engagierte sich anfänglich vor allem gegen einen die Qualität der Milch für die Käseherstellung zuweilen negativ beeinflussenden Einsatz von Kunstdünger und Kraftfutter in der Milchproduktion. Nach der Jahrhundertwende begannen die Mitglieder des VSKE, sich über den Einkaufspreis abzusprechen und bindende Richtlinien für Verkaufspreise, Skonti und Termine festzulegen. Diese Aktivitäten führten 1905 zu einer Einkaufskonvention mit Konventionalstrafen für Mitglieder, die sich nicht an die Richtlinien hielten. 1904 wurde eine Zentralstelle für Warennachfrage und -angebot eingerichtet, um einen Ausgleich unter den Händlern zu ermöglichen. 1902 schuf der Verband zudem eine eigene Pressekommission. Vor dem Ersten Weltkrieg kam es zu heftigen Auseinandersetzungen mit den neu entstehenden Organisationen der Milchproduzenten, die 1911 mit der Emmental AG eine eigene Käseexportfirma schufen, um so Einfluss auf die Milchpreisbildung zu gewinnen. Nach Ausbruch des Ersten Weltkrieges intervenierte der Staat direkt in die Herstellung, die Verarbeitung und den Handel mit Milch und Milchprodukten und veranlasste den Zentralverband schweizerischer Milchproduzenten Schweizer Milchproduzenten (SMP), AfA333 und den VSKE zur Zusammenarbeit in der Genossenschaft Schweizerischer Käseexporteure, die nach dem Krieg zur Schweizerischen Käseunion wurde. Unter ihrem Dach organisierten Produzenten und Exporteure den Käseexport gemeinsam. Dadurch verlor der VSKE im und nach dem Ersten Weltkrieg viele seiner Funktionen. Auch nach der Auflösung der Käseunion 1998 gewann der VSKE seine einstige Bedeutung nicht wieder zurück, weil in den 1990er-Jahren viele grosse Käsehandelsfirmen ihre Handelstätigkeit aufgegeben hatten und neue Organisationen wie die Fromages Suisses SA, die Käseorganisation Schweiz oder die Swiss Cheese Marketing Funktionen übernahmen, die einstmals der VSKE resp. die Käseunion ausgeübt hatten. 2002 wurde der VSKE in einen Verein umgewandelt.

Autor: Peter Moser

Archivbestand, fonds d'archives

Die Archivalien wurden vom Archiv für Agrargeschichte (AfA) erschlossen. Aufbewahrt und Forschenden zugänglich gemacht werden sie von der Burgerbibliothek Bern https://histoirerurale.ch/redirect/getURL.php?id=194

Website der Organisation, site internet de l'organisation

-

Index der Funktionen, Index des fonctions

Präsidenten (1896-2014)


Zitiervorschlag - Proposition de citation - Suggested citation

Deutsch: Peter Moser, Verband Schweizerischer Käseexporteure (VSKE), AfA366, AfA-Portal Personen und Institutionen, Version vom September 2021, konsultiert am .

Français: Peter Moser, Verband Schweizerischer Käseexporteure (VSKE), AfA366, Portail AHR personnes et institutions, version de septembre 2021, consulté le .

English: Peter Moser, Verband Schweizerischer Käseexporteure (VSKE), AfA366, Portal ARH persons and institutions, September 2021 version, consulted on .

Urheberrechte - Droits d'auteurs - Copyright

Alle Urheberrechte dieser elektronischen Publikation sind beim Archiv für Agrargeschichte.
Tous les droits d'auteur de cette publication sont réservés aux Archives de l'histoire rurale.
All copyrights for this publication are held by the Archives of Rural History.