Schweizer Milchproduzenten (SMP), AfA333

Dieser Artikel über Schweizer Milchproduzenten (SMP), AfA333 wird laufend erweitert. Korrekturvorschläge, Ergänzungen und Vorschläge für Einträge zu noch nicht verzeichneten Personen oder Institutionen können via das Online-Formular eingereicht werden.

Cet article à propos de Schweizer Milchproduzenten (SMP), AfA333 est constamment enrichi. Les propositions de corrections, les compléments ainsi que les suggestions pour de nouvelles entrées concernant des personnes ou des institutions pas encore enregistrées peuvent être soumises via le formulaire en ligne.

This article about Schweizer Milchproduzenten (SMP), AfA333 is being updated regularly. Suggestions for corrections, additions and entries for persons or institutions not yet listed in the portal can be submitted via the online form.

Schweizer Milchproduzenten (SMP), AfA333

Organisationsgeschichte, histoire de l'organisation

Der Zentralverband schweizerischer Milchproduzenten (ZVSM) wurde am 29. Januar 1907 in Olten als Genossenschaftsverband der kurz zuvor entstandenen regionalen Milchverbände gegründet. Der ZVSM wollte die Interessen der Milchproduzenten vertreten, insbesondere einen kostendeckenden und dem Nährwert entsprechenden Milchpreis erreichen sowie die Qualität der Milch sicherstellen. Im Ersten Weltkrieg übertrug der Bund dem ZVSM die Zuständigkeit zur Versorgung der Bevölkerung mit Trinkmilch zu festen Preisen. Nach der Kriegswirtschaft wurden die öffentlich-rechtlichen Funktionen des ZVSM im Milchbeschluss von 1953 auf eine bundesrechtliche Grundlage gestellt und weiter ausgebaut: Der ZVSM wurde nun insbesondere verpflichtet, neben der Trinkmilchversorgung auch für eine rationelle Lenkung der Milchverarbeitung zu sorgen. Dazu erstellte er Milchverwertungsprogramme, erfasste flächendeckend die Milchproduktion und -verarbeitung und verwaltete die von den Behörden zu diesem Zweck verordneten Abgaben und Zuschüsse der Produzenten und Verarbeiter. Diese sogenannte Milchrechnung wurde Teil des allgemeinen Bundeshaushalts. Der Milchbeschluss verpflichtete den ZVSM zur Förderung der Milchqualität durch Auszahlung nach Qualität abgestufter Milchpreise und zur Durchsetzung des Milchlieferungsregulativs. Ende der 1970er-Jahre übertrug der Bund dem ZVSM mit der Umsetzung der einzelbetrieblichen Milchkontingentierung eine weitere umfangreiche öffentliche Aufgabe. So wurde der ZVSM zum organisatorischen Dreh- und Angelpunkt der gesamten Milchwirtschaft und erhielt quasibehördliche Kompetenzen. Das 1917 errichtete Verbandssekretariat wurde in der Nachkriegszeit zu einer professionellen, mehrere Dutzend Mitarbeitende umfassenden Geschäftsstelle ausgebaut. Die Publikationsorgane des ZVSM dienten nicht nur als Kommunikationsmittel nach innen und als Sprachrohre nach aussen, sondern ebenso als Medien für behördliche Mitteilungen und Erlasse. Mit der 1999 revidierten Milchmarktordnung wurde der ZVSM von den öffentlichen Aufgaben weitgehend enthoben und die Milchmarktordnung und Milchpreisbildung wieder eine Angelegenheit der direkt am Milchgeschäft beteiligten Akteure. Der ZVSM wurde deshalb reorganisiert und 1999 zur Organisation Schweizer Milchproduzenten (SMP) umbenannt.

Autor: Peter Moser

Archivbestand, fonds d'archives

Die Archivalien wurden vom Archiv für Agrargeschichte (AfA) erschlossen. Weitere Informationen sind auf dem AfA Online-Portal Quellen zur Agrargeschichte zu finden. https://histoirerurale.ch/redirect/getURL.php?id=157

Website der Organisation, site internet de l'organisation

Weiterleitung, redirection: https://histoirerurale.ch/redirect/getURL.php?id=178

Index der Funktionen, Index des fonctions

Präsidenten (1907-)

Direktoren (1907-)


Zitiervorschlag - Proposition de citation - Suggested citation

Deutsch: Peter Moser, Schweizer Milchproduzenten (SMP), AfA333, AfA-Portal Personen und Institutionen, Version vom September 2022, konsultiert am .

Français: Peter Moser, Schweizer Milchproduzenten (SMP), AfA333, Portail AHR Personnes et institutions, version de septembre 2022, consulté le .

English: Peter Moser, Schweizer Milchproduzenten (SMP), AfA333, Portal ARH People and institutions, September 2022 version, consulted on .

Urheberrechte - Droits d'auteurs - Copyright

Alle Urheberrechte dieser elektronischen Publikation sind beim Archiv für Agrargeschichte.
Tous les droits d'auteur de cette publication sont réservés aux Archives de l'histoire rurale.
All copyrights for this publication are held by the Archives of Rural History.