Donini, Gaetano (1874-1926)--DB840

Dieser Artikel über Donini, Gaetano (1874-1926)--DB840 wird laufend erweitert. Korrekturvorschläge, Ergänzungen und Vorschläge für Einträge zu noch nicht verzeichneten Personen oder Institutionen können via das Online-Formular eingereicht werden.

Cet article à propos de Donini, Gaetano (1874-1926)--DB840 est constamment enrichi. Les propositions de corrections, les compléments ainsi que les suggestions pour de nouvelles entrées concernant des personnes ou des institutions pas encore enregistrées peuvent être soumises via le formulaire en ligne.

This article about Donini, Gaetano (1874-1926)--DB840 is being updated regularly. Suggestions for corrections, additions and entries for persons or institutions not yet listed in the portal can be submitted via the online form.

Donini, Gaetano (1874-1926)--DB840

Picture

Person

Lebensdaten

01.08.1874-28.04.1926

Mädchenname, Herkunftsort bzw. Heimatort

Gentilino

Zivilstand, Konfession, Nachkommen

Soziale Herkunft, verwandtschaftliche Beziehungen

Ausbildung, berufliche Tätigkeit und Funktionen in der Öffentlichkeit

Ausbildung

Ing. Agr. ETHZ, 1896-1899

Berufsausübung

Geflügelfarmer; Regierungsrat; Internationales Institut der Landwirtschaft, Rom: Abteilungsleiter 1909-1915

Funktionen in landwirtschaftlichen Institutionen

Schweizerischer Geflügelzuchtverband: Mitglied des Vorstandes, Ehrenmitglied; Società cantonale di agricoltura: Sekretär 1903-1905; Agricoltore ticinese: Redaktor 1903-1905; Cooperativa agricola ticinese: Initiant und erster Präsident 1905-; Società cantonale di pollicultura: Gründer und erster Präsident 1896-; Landwirtschaftliche Schule Mezzana: Initiant; Schweizerischer Bauernverband: Mitglied des Vorstandes 1905-1909 und 1921-1926; Latteria Luganesi: Präsident 1920-1922 (als Vorgänger von Forni, Giuseppe--DB7320)

Funktionen in anderen Institutionen

Funktionen in der Politik

Nationalrat 1920-1922; Regierungsrat 1905-1909; Grossrat 1901-1905 und 1921-1926; Partito agrario populare ticinese: Initiant und erster Präsident 1921-1926

Biographische Skizze

Gaetano Donini war der erste Tessiner, der an der ETH Agronomie studierte. Nach seinem Abschluss 1899 kehrte er nach Gentilino zurück, wo er eine Geflügelfarm betrieb, die schweizweit zur Kenntnis genommen und besucht wurde. Zusammen mit Dürler-Rusconi, Anton--DB6432 und Rohrer, Emanuel--DB6431 oder Bongni, Emil--DB435 gehörte Donini zur ersten Generation von Geflügelzüchtern, die ihre Kenntnisse und Bestrebungen zur Förderung der Nutzgeflügelzucht auch publizierten. Bekannt geworden und in Erinnerung geblieben ist Donini vor allem als Initiant zahlreicher landwirtschaftlicher Organisationen und wegen seines politischen Engagement, namentlich seines Versuchs Anfang der 1920er Jahre, mit der Gründung einer Bauernpartei die Tessiner Parteienlandschaft zu sprengen.

Autor: Peter Moser

Quellen und Literatur

Eigene Publikationen

  • La protezione degli uccelli 1897
  • Die rationelle Geflügelzucht mit besonderer Berücksichtigung der landwirtschaftlichen Nutzgeflügelzucht, 1901

Quellen

  • AfA Personendossier Nr. 1753

Schlagworte

Suisse - SchweizItalieKanton TessinSchweizer BauernverbandSEG ZürichSchweizerischer GeflügelzuchtverbandAkademisch-Landwirtschaftlicher Verein an der ETH Zürich


Zitiervorschlag - Proposition de citation - Suggested citation

Deutsch: Peter Moser, Donini, Gaetano (1874-1926)--DB840, AfA-Portal Personen und Institutionen, Version vom September 2022, konsultiert am .

Français: Peter Moser, Donini, Gaetano (1874-1926)--DB840, Portail AHR Personnes et institutions, version de septembre 2022, consulté le .

English: Peter Moser, Donini, Gaetano (1874-1926)--DB840, Portal ARH People and institutions, September 2022 version, consulted on .

Urheberrechte - Droits d'auteurs - Copyright

Alle Urheberrechte dieser elektronischen Publikation sind beim Archiv für Agrargeschichte.
Tous les droits d'auteur de cette publication sont réservés aux Archives de l'histoire rurale.
All copyrights for this publication are held by the Archives of Rural History.