Haymoz-Guerig, Marie (1930-)--DB1513

Dieser Artikel über Haymoz-Guerig, Marie (1930-)--DB1513 wird laufend erweitert. Korrekturvorschläge, Ergänzungen und Vorschläge für Einträge zu noch nicht verzeichneten Personen oder Institutionen können via das Online-Formular eingereicht werden.

Cet article à propos de Haymoz-Guerig, Marie (1930-)--DB1513 est constamment enrichi. Les propositions de corrections, les compléments ainsi que les suggestions pour de nouvelles entrées concernant des personnes ou des institutions pas encore enregistrées peuvent être soumises via le formulaire en ligne.

This article about Haymoz-Guerig, Marie (1930-)--DB1513 is being updated regularly. Suggestions for corrections, additions and entries for persons or institutions not yet listed in the portal can be submitted via the online form.

Haymoz-Guerig, Marie (1930-)--DB1513

Picture

Person

Lebensdaten

26.03.1930-

Mädchenname, Herkunftsort bzw. Heimatort

Guerig; St. Antoni

Zivilstand, Konfession, Nachkommen

Verheiratet mit Robert Haymoz; 3 Töchter und 4 Söhne

Soziale Herkunft, verwandtschaftliche Beziehungen

Bauerntochter von Gurmels

Ausbildung, berufliche Tätigkeit und Funktionen in der Öffentlichkeit

Ausbildung

Eidgenössisch diplomierte Bäuerin, Prüfung 1968 an der landwirtschaftlichen Schule Waldhof-Langenthal; Freiwillige Lehrabschlussprüfung 1968; Haushaltungsschule Marly; Institut Guglera, Giffers; Primarschule

Berufsausübung

Bäuerin auf dem Schlattli bei Düdingen 1953-

Funktionen in landwirtschaftlichen Institutionen

Kantonale Berufsbildungskommission des Kantons Freiburg: Präsidentin, Mitglied 1979-1995; Deutschfreiburger Verband katholischer Landfrauen (DVKL): Ehrenpräsidentin, Präsidentin 1974-1989; Aufsichtskommission der Landwirtschaftsschulen von Grangeneuve: Comité directeur, Mitglied 1984-1995; Kantonale Frauenkommission: Mitglied 1983-1991; Freiburgischer Bauernverband (FBV): Mitglied des leitenden Ausschusses, Vorstandsmitglied 1971-1992; Schweizerische Berufsprüfungskommission: Mitglied 1969-1995; Schweizerischer Verband Katholischer Bäuerinnen (SVKB): Vorstandsmitglied; Vereinigung der ehemaligen Schülerinnen von Marly-Grangeneuve: Vorstandsmitglied

Funktionen in anderen Institutionen

Funktionen in der Politik

Biographische Skizze

Als Lehrmeisterin bildete Marie Haymoz-Guerig auf dem Schlattli bei Düdingen zwischen 1975 und 1985 zehn Lehrtöchter aus. Sie war Expertin bei den Lehrabschlussprüfungen 1969 bis 1995 in den Fächern Kochen, Garten, Selbstversorgung, Betriebskenntnisse und Expertin bei den Berufsprüfungen 1976 bis 1995.

Quellen und Literatur

Eigene Publikationen

  • Deutschfreiburgischer Verband katholischer Landfrauen (Hrsg.): Alti Fryburger Huus Rezäpt. Freiburg 1977
  • Deutschfreiburgischer Verband katholischer Landfrauen (Hrsg.): Chämet chu singe. Lieder va aube und hüt. Ein Liederbüchlein, 1979
  • Deutschfreiburgischer Verband katholischer Landfrauen (Hrsg.): Gedichtleni, Chindervärse für verschiedene Anlässe 1985
  • Deutschfreiburgischer Verband katholischer Landfrauen (Hrsg.): Festschrift 50 Jahre Deutschfreiburger Verband katholischer Landfrauen 1937-1987, Jetschwil 1987

Quellen

  • AfA Personendossier Nr. 314

Schlagworte

Suisse - SchweizCanton de FribourgFreiburgischer Bauernverband (FBV)Schweizerischer Verband Katholischer Bäuerinnen (SVKB)


Zitiervorschlag - Proposition de citation - Suggested citation

Deutsch: Haymoz-Guerig, Marie (1930-)--DB1513, AfA-Portal Personen und Institutionen, Version vom September 2022, konsultiert am .

Français: Haymoz-Guerig, Marie (1930-)--DB1513, Portail AHR Personnes et institutions, version de septembre 2022, consulté le .

English: Haymoz-Guerig, Marie (1930-)--DB1513, Portal ARH People and institutions, September 2022 version, consulted on .

Urheberrechte - Droits d'auteurs - Copyright

Alle Urheberrechte dieser elektronischen Publikation sind beim Archiv für Agrargeschichte.
Tous les droits d'auteur de cette publication sont réservés aux Archives de l'histoire rurale.
All copyrights for this publication are held by the Archives of Rural History.