Schweizerische Vereinigung der Agrarjournalisten, AfA665

Dieser Artikel über Schweizerische Vereinigung der Agrarjournalisten, AfA665 wird laufend erweitert. Korrekturvorschläge, Ergänzungen und Vorschläge für Einträge zu noch nicht verzeichneten Personen oder Institutionnen können via das Online-Formular eingereicht werden.

Cet article à propos de Schweizerische Vereinigung der Agrarjournalisten, AfA665 est constamment enrichi. Les propositions de corrections, les compléments ainsi que les suggestions pour de nouvelles entrées concernant des personnes ou des institutions pas encore enregistrées peuvent être soumises via le formulaire en ligne.

This article about Schweizerische Vereinigung der Agrarjournalisten, AfA665 is being updates regularly. Suggestions for corrections, additions and entries for persons or institutions not yet listed in the portal can be submitted via the online form.

Schweizerische Vereinigung der Agrarjournalisten, AfA665

Organisationsgeschichte, histoire de l'organisation

Bis in die Zwischenkriegszeit gab es kaum Journalisten, die sich ausschliesslich mit agrarischen Themen beschäftigten. Die meisten Redaktoren der agrarischen Fachpresse waren ausgebildete Agronomen, die primär über ihr Fachgebiet berichteten. In der Regel betreuten sie die von ihnen redigierten Blätter im Nebenamt, waren sie doch hauptamtlich als Geschäftsführer oder Mitarbeiter eines Verbandes, einer Forschungsanstalt oder einer Fachschule tätig. Zu den ersten hauptamtlich als Redaktoren tätigen Agronomen gehörten Sturzenegger, Otto (1895-1989)--DB3524 von der Schweizerische Landwirtschaftliche Zeitschrift (Die Grüne), AfA2153 und Heeb, Gebhard (1866-1905)--DB1516 vom Schweizer Bauer, AfA2149. Erst mit der Etablierung des LID 1937 Landwirtschaftlicher Informationsdienst (LID), AfA350, der in der Folge während mehr als einem halben Jahrhundert von Nicht-Agronomen geleitet wurde, hielten Nicht-Agronomen Einzug im Agrarjournalismus. Einer von ihnen, der Jurist Häberli, Rolf (1921-2006)--DB1436, gehörte zu den Initianten der 1957 gegründeten Schweizerischen Vereinigung der Agrarjournalisten. Die Gründung des schweizerischen Verbandes erfolgte also praktisch gleichzeitig mit der Etablierung der International Federation of Agricultural Journalists (IFAJ) in Brüssel. Dass den Schweizer Agrarjournalisten (SAJ) bis in die 1970er Jahre fast ausschliesslich Journalisten angehörten, die in der gedruckten Presse arbeiteten, hängt auch damit zusammen, dass die Radio- und vor allem die Fernsehsendungen, die agrarische Fragen behandelten, zu einem grossen Teil vom LID produziert wurden. In den 1970/80er Jahren, als Radio und Fernsehen begannen, selber agrarische Themen zu behandeln, erfolgte das zunehmend aus der Perspektive des Konsums, wie allein schon anhand der Namen der Sendungen ersichtlich wird. Aktiv ist die Berufsorganisation der Agrarjournalisten, die auch Mitglied der IFAJ ist, vor allem in der Organisation der Weiterbildung ihrer Mitglieder.

Autor: Peter Moser

Archivbestand, fonds d'archives

-

Website der Organisation, site internet de l'organisation

Weiterleitung, redirection: https://histoirerurale.ch/redirect/getURL.php?id=214

Index der Funktionen, Index des fonctions

Präsidenten (1957-)


Zitiervorschlag - Proposition de citation - Suggested citation

Deutsch: Peter Moser, Schweizerische Vereinigung der Agrarjournalisten, AfA665, AfA-Portal Personen und Institutionen, Version vom September 2021, konsultiert am .

Français: Peter Moser, Schweizerische Vereinigung der Agrarjournalisten, AfA665, Portail AHR personnes et institutions, version de septembre 2021, consulté le .

English: Peter Moser, Schweizerische Vereinigung der Agrarjournalisten, AfA665, Portal ARH persons and institutions, September 2021 version, consulted on .

Urheberrechte - Droits d'auteurs - Copyright

Alle Urheberrechte dieser elektronischen Publikation sind beim Archiv für Agrargeschichte.
Tous les droits d'auteur de cette publication sont réservés aux Archives de l'histoire rurale.
All copyrights for this publication are held by the Archives of Rural History.