Wagner, Siegfried (1903-1982)--DB3701

Dieser Artikel über Wagner, Siegfried (1903-1982)--DB3701 wird laufend erweitert. Korrekturvorschläge, Ergänzungen und Vorschläge für Einträge zu noch nicht verzeichneten Personen oder Institutionnen können via das Online-Formular eingereicht werden.

Cet article à propos de Wagner, Siegfried (1903-1982)--DB3701 est constamment enrichi. Les propositions de corrections, les compléments ainsi que les suggestions pour de nouvelles entrées concernant des personnes ou des institutions pas encore enregistrées peuvent être soumises via le formulaire en ligne.

This article about Wagner, Siegfried (1903-1982)--DB3701 is being updates regularly. Suggestions for corrections, additions and entries for persons or institutions not yet listed in the portal can be submitted via the online form.

Wagner, Siegfried (1903-1982)--DB3701

Picture

Person

Lebensdaten

27.10.1903-1982

Mädchenname, Herkunftsort bzw. Heimatort

Lungern, Obwalden

Zivilstand, Konfession, Nachkommen

Soziale Herkunft, verwandtschaftliche Beziehungen

Ausbildung, berufliche Tätigkeit und Funktionen in der Öffentlichkeit

Ausbildung

Dr.; Ing. Agr. ETHZ 1924-1927; Landwirtschaftliches Praktikum; Maturität 1923 an der Industrieschule Zürich

Berufsausübung

Gesellschaft Schweizerischer Landwirte (GSL): Geschäftsführer 1944-1967 (als Nachfolger von Koblet, Rudolf (1904-1983)--DB1951 und Vorgänger von Nösberger, Joseph (1935-)--DB2568); Landwirtschaftliche Versuchsanstalt Zürich-Oerlikon: Leiter der Abteilung für Pflanzenzüchtung, Assistent 1930-; Kaiser-Willhelm-Institut in Müncheberg/Mark: Assistent 1927-1930; Landwirtschafts-Institut in Rom: Redaktor 1927

Funktionen in landwirtschaftlichen Institutionen

Funktionen in anderen Institutionen

Funktionen in der Politik

Biographische Skizze

Siegfried Wagner erwarb sich grosse Verdienste für den Aufbau einer Sammlung von Spelzgetreide (Dinkel und Einkorn). Die Dinkelsammlung der Genbank ist gemäss Schilperoord, Peer (1956-)--DB3101 einzigartig, enthält sie doch viele europäische Sorten. Wagner plante die Publikation einer Monographie über Dinkel, die aber durch den Ausbruch des Zweiten Weltkrieges nicht zustande gekommen ist.

Quellen und Literatur

Eigene Publikationen

  • Artkreuzung in der Gattung Helianthus, Leipzig 1932
  • Die Beschreibung der schweizerischen Weizensorten. Grundlagen für ein schweizerisches Getreide-Sortenregister, in: Landwirtschaftliches Jahrbuch der Schweiz 51 (2), S. 121–142
  • Der heutige Stand der Getreidezüchtung in der Schweiz und Vorschläge für deren Ausbau, in: Berichte der Schweizerischen Botanischen Gesellschaft (53A)
  • Vom Bergroggen zum Cadi, in: Mitteilungen für die Schweizerische Landwirtschaft, 1956, S. 169–172

Quellen

  • Zentralblatt der Land- und Milchwirtschaft, 16.12.1982, S. 9
  • Schweizerische Landwirtschaftliche Monatshefte 47 (1969), S. 69-71

Schlagworte

Suisse - SchweizGesellschaft Schweizerischer Landwirte (GSL)


Zitiervorschlag - Proposition de citation - Suggested citation

Deutsch: Wagner, Siegfried (1903-1982)--DB3701, AfA-Portal Personen und Institutionen, Version vom März 2022, konsultiert am .

Français: Wagner, Siegfried (1903-1982)--DB3701, Portail AHR Personnes et institutions, version de mars 2022, consulté le .

English: Wagner, Siegfried (1903-1982)--DB3701, Portal ARH People and institutions, March 2022 version, consulted on .

Urheberrechte - Droits d'auteurs - Copyright

Alle Urheberrechte dieser elektronischen Publikation sind beim Archiv für Agrargeschichte.
Tous les droits d'auteur de cette publication sont réservés aux Archives de l'histoire rurale.
All copyrights for this publication are held by the Archives of Rural History.