Marschall, Franz (1916-1983)--DB2260

Dieser Artikel über Marschall, Franz (1916-1983)--DB2260 wird laufend erweitert. Korrekturvorschläge, Ergänzungen und Vorschläge für Einträge zu noch nicht verzeichneten Personen oder Institutionnen können via das Online-Formular eingereicht werden.

Cet article à propos de Marschall, Franz (1916-1983)--DB2260 est constamment enrichi. Les propositions de corrections, les compléments ainsi que les suggestions pour de nouvelles entrées concernant des personnes ou des institutions pas encore enregistrées peuvent être soumises via le formulaire en ligne.

This article about Marschall, Franz (1916-1983)--DB2260 is being updates regularly. Suggestions for corrections, additions and entries for persons or institutions not yet listed in the portal can be submitted via the online form.

Marschall, Franz (1916-1983)--DB2260

Picture

Person

Lebensdaten

20.03.1916-13.09.1983

Mädchenname, Herkunftsort bzw. Heimatort

Neuenegg

Zivilstand, Konfession, Nachkommen

Verheiratet mit Lotti Gilomen; reformiert

Soziale Herkunft, verwandtschaftliche Beziehungen

Sohn des Ernst Samuel, Landwirt in Wyden und der Margaritha Schmid

Ausbildung, berufliche Tätigkeit und Funktionen in der Öffentlichkeit

Ausbildung

Dr. Ing. Agr. ETHZ, 1936-1940, Promotion 1947; Landwirtschaftslehre mit Welschlandaufenthalten

Berufsausübung

Versuchsanstalt Oerlikon (später Reckenholz): Leiter der Abteilung Pflanzenbau und Samenkontrolle 1966-1981, Leiter des Feldbesichtigungs- und Saatgutanerkennungswesens 1943-1965; ETH Zürich: Assistent am Institut für Pflanzenbau 1940-1943

Funktionen in landwirtschaftlichen Institutionen

Internationale Vereinigung für Saatgutprüfung (ISTA): Sekretär, Kassier, Vorstandmitglied; Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD): Ausschussmitglied für Saatgutzertifizierung; Schweizerischer Verband der Lehrer an landwirtschaftlichen Schulen und der Ingenieur-Agronomen (SVIAL): Kassier 1950-1957 (als Nachfolger von Zurflüh-Vetsch, Fritz (1910-1993)--DB3963 und als Vorgänger von König, Fritz (1921-1982)--DB1986)

Funktionen in anderen Institutionen

Affoltern bei Zürich: Kirchgemeindepräsident

Funktionen in der Politik

Biographische Skizze

Franz Marschall war von 1941 bis 1943 Assistent von Volkart, Albert (1873-1951)--DB3669 am Institut für Pflanzenbau an der ETH Zürich. 1947 promovierte er mit einer Arbeit über die Goldhaferwiese in der Schweiz. Von 1943 bis 1965 leitete Marschall die Saatgutanerkennung bei Getreide und Klee an der Eidgenössischen Landwirtschaftlichen Versuchsanstalt Oerlikon und von 1966 bis 1981 die Abteilung Pflanzenbau und Samenkontrolle. In diesen Jahrzehnten übte er einen grossen Einfluss auf die Entwicklung der gesetzlichen Grundlagen für die Saatgutanerkennung und für die Sortenprüfungen. Marschall war zudem Mitglied der Internationalen Vereinigung für Samenprüfung (ISTA) und amtierte zwischen 1977 und 1980 auch als deren Sekretär.

Neben seiner Tätigkeit als Saatgutexperte publizierte Franz Marschall zu Fragen des Naturfutterbaus in der Schweiz und leistete Beiträge zur Pflanzensoziologie, zur Samenprüfung und zur Saatgutanerkennung.

Autor: Peter Moser

Quellen und Literatur

Eigene Publikationen

  • Die Naturwiesenbestände Nordwestdeutschlands, in: Schweizerische Landwirtschaftliche Monatshefte. Jg. 28, 1950, S. 342–348
  • Pflanzensoziologisch-bodenkundliche Untersuchungen der schweizerischen Naturwiesen I. (gemeinsam mit E. Frei), in: Landwirtschaftliches Jahrbuch der Schweiz. Bd. 67, 1953, S. 659–686
  • Pflanzenkunde. Herausgegeben von Franz Marschall im Auftrag des Schweizerischen Verbandes der Ingenieur-Agronomen, 10. Auflage. Verlag Huber, Frauenfeld 1958; 11. Auflage. Ebd. 1964
  • Die Überwachung des Saatguthandels in der Schweiz, in: Landwirtschaftliche Forschung. Sonderheft 24, 1970, S. 129–134
  • Hundert Jahre Saatgutprüfung, in: Die Grüne, 26.7.1970, S. 921-923
  • Entwicklungstendenzen in der schweizerischen Saatgutanerkennung, in: Schweizerische Landwirtschaftliche Monatshefte. Jg. 52, 1974, S. 289-297
  • Beiträge zur Kenntnis der Borstgrasrasen der Schweiz (gemeinsam mit W. Dietl), in: Schweizerische Landwirtschaftliche Forschung. Jg. 13, 1974, S. 115–127
  • Beiträge zur Kenntnis der Kammgrasweiden der Schweiz (gemeinsam mit W. Dietl), in: Schweizerische Landwirtschaftliche Forschung. Jg. 15, 1976, S. 287–297

Quellen

  • AfA Personendossier Nr. 216
  • SVIAL Bulletin, November 1983, S. 26

Schlagworte

Suisse - SchweizKanton ZürichSVIALAkademisch-Landwirtschaftlicher Verein an der ETH Zürich


Zitiervorschlag - Proposition de citation - Suggested citation

Deutsch: Peter Moser, Marschall, Franz (1916-1983)--DB2260, AfA-Portal Personen und Institutionen, Version vom März 2022, konsultiert am .

Français: Peter Moser, Marschall, Franz (1916-1983)--DB2260, Portail AHR Personnes et institutions, version de mars 2022, consulté le .

English: Peter Moser, Marschall, Franz (1916-1983)--DB2260, Portal ARH People and institutions, March 2022 version, consulted on .

Urheberrechte - Droits d'auteurs - Copyright

Alle Urheberrechte dieser elektronischen Publikation sind beim Archiv für Agrargeschichte.
Tous les droits d'auteur de cette publication sont réservés aux Archives de l'histoire rurale.
All copyrights for this publication are held by the Archives of Rural History.