Roy, Henri Le (1926-2015)--DB2954

Dieser Artikel über Roy, Henri Le (1926-2015)--DB2954 wird laufend erweitert. Korrekturvorschläge, Ergänzungen und Vorschläge für Einträge zu noch nicht verzeichneten Personen oder Institutionnen können via das Online-Formular eingereicht werden.

Cet article à propos de Roy, Henri Le (1926-2015)--DB2954 est constamment enrichi. Les propositions de corrections, les compléments ainsi que les suggestions pour de nouvelles entrées concernant des personnes ou des institutions pas encore enregistrées peuvent être soumises via le formulaire en ligne.

This article about Roy, Henri Le (1926-2015)--DB2954 is being updates regularly. Suggestions for corrections, additions and entries for persons or institutions not yet listed in the portal can be submitted via the online form.

Roy, Henri Le (1926-2015)--DB2954

Picture

Person

Lebensdaten

05.06.1926-14.05.2015

Mädchenname, Herkunftsort bzw. Heimatort

Delsberg

Zivilstand, Konfession, Nachkommen

Soziale Herkunft, verwandtschaftliche Beziehungen

Ausbildung, berufliche Tätigkeit und Funktionen in der Öffentlichkeit

Ausbildung

Iowa State College, USA; Dr. sc. ETHZ 1955; Ing. Agr. ETHZ, Studienabschluss 1951; Landwirtschaftliche Schule Rütti, Praktika auf Bauernbetrieben

Berufsausübung

ETH Zürich: Professor für Biometrie und Populationsgenetik 1959-1993; Forschungstätigkeit am Institut für Tierzucht der ETH; Iowa State College in den USA

Funktionen in landwirtschaftlichen Institutionen

Internationale Biometrische Gesellschaft (IBS): Generalsekretär; Schweizerischer Verband der Ingenieur-Agronomen und Lebensmitteltechnologen (SVIAL): Ehrenmitglied

Funktionen in anderen Institutionen

Funktionen in der Politik

Biographische Skizze

Henri Le Roy verbrachte seine Jugendjahre in der Stadt Bern. Zwischen 1941 und 1946 erlernte er den Beruf des Landwirts durch praktische Arbeit auf Bauernbetrieben und Absolvierung der Jahresschule Rütti. 1951 diplomierte er in Zürich als Ing. Agr., 1955 reichte er seine von der ETH ausgezeichnete Promotionsarbeit ein. Während seiner Promotion forschte er bereits am Institut für Tierzucht der ETH und am Iowa State college in Amerika. Beeindruckt von statistischen Methoden der Populationsgenetik in den Vorlesungen von Lörtscher, Hans (1908-1990)--DB2180 setzte er sich für die heute zum fundamentalen Wissen eines Ing. Agr. gehörenden Ausbildung in Biometrie und angewandter Statistik ein. 1959 wurde an der ETHZ die erste schweizerische Professur für Biometrie und Populationsgenetik errichtet, die Le Roy ab 1967 als ordentlicher Professor innehatte. Er hat zusammen mit Lörtscher, Hans (1908-1990)--DB2180 und Weber, Fritz (1928-1977)--DB3745 über die Beziehungen zwischen der modernen Populationsgenetik und der tierzüchterischen Praxis geforscht und publiziert.

Quellen und Literatur

Eigene Publikationen

Quellen

  • AfA Personendossier Nr. 206
  • SVIAL Bulletin, August 1984, S. 9-10

Schlagworte

Suisse - SchweizKanton BernKanton ZürichETH Zürich - Abteilung für Landwirtschaft - Institut für Agrarwissenschaften


Zitiervorschlag - Proposition de citation - Suggested citation

Deutsch: Roy, Henri Le (1926-2015)--DB2954, AfA-Portal Personen und Institutionen, Version vom März 2022, konsultiert am .

Français: Roy, Henri Le (1926-2015)--DB2954, Portail AHR Personnes et institutions, version de mars 2022, consulté le .

English: Roy, Henri Le (1926-2015)--DB2954, Portal ARH People and institutions, March 2022 version, consulted on .

Urheberrechte - Droits d'auteurs - Copyright

Alle Urheberrechte dieser elektronischen Publikation sind beim Archiv für Agrargeschichte.
Tous les droits d'auteur de cette publication sont réservés aux Archives de l'histoire rurale.
All copyrights for this publication are held by the Archives of Rural History.