Hofmann, Johann (1876-1958)--DB1632

Dieser Artikel über Hofmann, Johann (1876-1958)--DB1632 wird laufend erweitert. Korrekturvorschläge, Ergänzungen und Vorschläge für Einträge zu noch nicht verzeichneten Personen oder Institutionnen können via das Online-Formular eingereicht werden.

Cet article à propos de Hofmann, Johann (1876-1958)--DB1632 est constamment enrichi. Les propositions de corrections, les compléments ainsi que les suggestions pour de nouvelles entrées concernant des personnes ou des institutions pas encore enregistrées peuvent être soumises via le formulaire en ligne.

This article about Hofmann, Johann (1876-1958)--DB1632 is being updates regularly. Suggestions for corrections, additions and entries for persons or institutions not yet listed in the portal can be submitted via the online form.

Hofmann, Johann (1876-1958)--DB1632

Picture

Person

Lebensdaten

11.09.1876-27.01.1958

Mädchenname, Herkunftsort bzw. Heimatort

Marthalen

Zivilstand, Konfession, Nachkommen

Soziale Herkunft, verwandtschaftliche Beziehungen

Sohn eines Tierarztes mit kleinem Landwirtschaftsbetrieb

Ausbildung, berufliche Tätigkeit und Funktionen in der Öffentlichkeit

Ausbildung

Dr. Universität Zürich 1901; Ing. Agr. ETHZ, Studienabschluss 1899; Technikum Winterthur; Landwirtschaftliche Schule Strickhof-Zürich 1893-

Berufsausübung

Landwirtschaftliche Schule Strickhof: Direktor 1917-1941 (als Nachfolger von Glättli, Gottlieb (1864-1923)--DB1283 und Vorgänger von Heusser, Jakob (1895-1989)--DB1584), Hauptlehrer 1902; Veterinär-medizinische Fakultät Universität Zürich: Lehrauftrag

Funktionen in landwirtschaftlichen Institutionen

Verband ostschweizerischer landwirtschaftlicher Genossenschaften (VOLG): Präsident 1940-1950 (Nachfolger von Weidmann, Rudolf (1868-1955)--DB3767 und Vorgänger von Angst, Ernst (1897-)--DB102), Vizepräsident 1937-, Vorstand 1907; Schweizerischer Bauernverband (SBV): Mitglied des Grossen Vorstandes (VOLG Vertreter); Gesellschaft Schweizerische Landwirte: Revisor; Verein ehemaliger Strickhof-Schüler: Präsident

Funktionen in anderen Institutionen

Hauptmann der Infanterie im Ersten Weltkrieg

Funktionen in der Politik

Kantonsrat der Demokratischen Partei 1907-1917

Biographische Skizze

Johann Hofmann kam im Jahr 1893 an die Landwirtschaftliche Schule Strickhof-Zürich. Danach besuchte er während zweier Jahre die Chemieabteilung des Technikums Winterthur. Nachdem er an der landwirtschaftlichen Abteilung des Polytechnikums einige Fächer absolviert hatte, schrieb er sich an der philosophischen Fakultät II der Universität Zürich ein. Hier promovierte er im Jahr 1901 mit einer Dissertation auf dem Gebiete der Pilze. Am 1. Januar 1902 nahm er an der Kantonalen Landwirtschaftlichen Schule Strickhof eine Stelle als Hauptlehrer an. Im Jahr 1917 wurde Hofmann als Nachfolger von Glättli, Gottlieb (1864-1923)--DB1283 zum Direktor der Landwirtschaftlichen Schule Strickhof gewählt. Während 24 Jahren wirkte er auf dem Strickhof als Initiant von zahlreichen Neuerungen: Dazu zählte die Produktion von Vorzugsmilch, die Schaffung einer kantonalen Zentralstelle zur Förderung des Obstbaues, einer kantonalen Geflügelzuchtstation, eines milchwirtschaftlichen Inspektorats, einer landwirtschaftlichen Maschinenprüfstation und einer Zentralstelle zur Bekämpfung des Kartoffelkäfers. Mit der Anstellung des Agronomen Kleiber, Max (1893-1976)--DB1937 als Hilfslehrer erleichterte er diesem die Rückkehr an die ETH, die ihn wegen seiner Verweigrung des Militärdienstes ausgeschlossen hatte. Zusätzlich zur Leitung des Strickhofs unterrichtete Hofmann an der veterinär-medizinischen Fakultät der Universität Zürich über die Grundlagen der Landwirtschaft und des Genossenschaftswesens. Hofmanns Nachfolger als Strickhof-Direktor wurde 1941 Heusser, Jakob (1895-1989)--DB1584.

Der Verband ostschweizerischer landwirtschaftlicher Genossenschaften (VOLG) wurde schon früh auf den Landwirtschaftslehrer aufmerksam, dessen Vater als Gründer der Landwirtschaftlichen Genossenschaft Marthalen von 1900-1902 dem Vorstand des VOLG angehört. Johann Hofmann wurde 1907 Vorstandsmitglied des VOLG, wo er auch Schenkel, Conrad (1834-1917)--DB3078 kennen lernte, dessen indirekter Nachfolger er 1940 wurde. Hofmann vertrat den VOLG auch im Vorstand des Schweizerischen Bauernverbandes.

Autor: Peter Moser

Quellen und Literatur

Eigene Publikationen

Quellen

  • AfA Personendossier Nr. 112
  • SVIAL Bulletin, 14. Mai 1958, S. 8
  • Schweizerische Landwirtschaftliche Monatshefte 36 (1958), S. 114-115

Schlagworte

Suisse - SchweizKanton ZürichLandwirtschaftliche Schule StrickhofVerband ostschweizerischer landwirtschaftlicher Genossenschaften (VOLG)Gesellschaft Schweizerischer Landwirte (GSL)Schweizer Bauernverband


Zitiervorschlag - Proposition de citation - Suggested citation

Deutsch: Peter Moser, Hofmann, Johann (1876-1958)--DB1632, AfA-Portal Personen und Institutionen, Version vom März 2022, konsultiert am .

Français: Peter Moser, Hofmann, Johann (1876-1958)--DB1632, Portail AHR Personnes et institutions, version de mars 2022, consulté le .

English: Peter Moser, Hofmann, Johann (1876-1958)--DB1632, Portal ARH People and institutions, March 2022 version, consulted on .

Urheberrechte - Droits d'auteurs - Copyright

Alle Urheberrechte dieser elektronischen Publikation sind beim Archiv für Agrargeschichte.
Tous les droits d'auteur de cette publication sont réservés aux Archives de l'histoire rurale.
All copyrights for this publication are held by the Archives of Rural History.