Schenkel, Conrad (1834-1917)--DB3078

Dieser Artikel über Schenkel, Conrad (1834-1917)--DB3078 wird laufend erweitert. Korrekturvorschläge, Ergänzungen und Vorschläge für Einträge zu noch nicht verzeichneten Personen können via das Online-Formular eingereicht werden.

Cet article à propos de Schenkel, Conrad (1834-1917)--DB3078 est constamment enrichi. Les propositions de corrections, les compléments ainsi que les suggestions pour de nouvelles entrées concernant des personnes pas encore enregistrées peuvent être soumises via le formulaire en ligne.

Schenkel, Conrad (1834-1917)--DB3078

Picture

Person

Lebensdaten

18.06.1834-02.04.1917

Mädchenname, Herkunftsort bzw. Heimatort

Elsau ZH

Zivilstand, Konfession, Nachkommen

1863 Heirat mit Anna Regula Weidmann (-1902)

Soziale Herkunft, verwandtschaftliche Beziehungen

Onkel von Schenkel, Heinrich--DB4352

Ausbildung, berufliche Tätigkeit und Funktionen in der Öffentlichkeit

Ausbildung

Sekundarschule

Berufsausübung

Landwirt in Räterschen

Funktionen in landwirtschaftlichen Institutionen

Verband Ostschweizerischer Landwirtschaftlicher Genossenschaften (VOLG): erster Präsident 1886-1902 (als Vorgänger von Werder, Hans (1851-1905)--DB3781); Genossenschafter, Mitteilungsorgan des VOLG: erster Redaktor 1891-1894 (als Vorgänger von Abt, Heinrich (1854-1937)--DB7); Gesellschaft Schweizerischer Landwirte (GSL): Vorstandsmitglied; Schweizerischer Bauernverband (SBV): Mitglied des leitenden Ausschusses 1897-1901

Funktionen in anderen Institutionen

Funktionen in der Politik

Präsident der Gemeinde Elsau 1866-1877

Biographische Skizze

Conrad Schenkel begann Anfang der 1870er Jahre in Räterschen, gemeinsam mit seinen Nachbarn Guano-Dünger aus Südamerike einzukaufen. Daraus entstand 1874 der landwirtschaftliche Verein Elsau, der sowohl als Leseverein wie auch als Bezugsgenossenschaft funktionoierte. Ähnliche Vereine entstanden auch in Dinhard und Wiesendangen, die Ende der 1870er Jahre begannen, auf Anregung von Pfarrer Spinner, Wilfried (1854-1918)--DB8092 den Dünger gemeinsam einzukaufen. Die Stärkung der Kaufkraft, die sie damit erreichten, veranlasste die landwirtschaftlichen Vereine in der Umgebung von Winterthur sich 1881 zum landwirtschaftlichen Bezirksverein Winterthur zusammen zu schliessen. Präsidiert wurde der LV Winterthur, der für seine Mitglieder sowohl in der Bildung als auch im Warenbezug tätig war, von Conrad Schenkel. Rasch beteiligten sich auch Landwirtschaftliche Vereine aus den Kantonen Thurgau und Aargau am Warenbezug, so dass sich ein interkantonaler organisatorischer Zusamenschluss geradezu aufdrängte. Anlässlich der Gründung des Verbandes Ostschweizerischer Landwirtschaftlicher Genossenschaften (VOLG) wurde Schenkel 1886 zu dessen Präsidenten gewählt. Der VOLG war neben dem An- und Verkauf von landwirtschaftlichen Produkten und Hilfsstoffen für die Produktion auch als Konsumgenossenschaft tätig Von 1891 an amtierte Schenkel auch als Redaktor des Genossenschafters, des Mitteilungsorgans des VOLG. Diese Funktion musste er 1894 wegen seines Augenleidens aufgeben, schrieb aber weiterhin zahlreiche Artikel für Zeitungen und Zeitschriften. Nach dem Tod seiner Frau verkaufte Schenkel 1902 sein Haus in Räterschen der Genossenschaft Elsau und zog zu seinem Neffen Schenkel, Heinrich--DB4352, der den Landwirtschaftsbetrieb auf dem Schloss Wellenberg bei Frauenfeld führte. Zusammen mit Schär, Johann-Friedrich (1846-1924)--DB3058 gehörte Schenkel zu den Initianten des 1898 vom Verband Schweizerischer Konsumvereine (VSK) und dem VOLG gegründeten Schweizerischen Genossenschaftsbundes. Dieser forderte 1898 auf Anregung von Schenkel vom eidgenössischen Schulrat die Schaffung einer Professur für Genossenschaftswesen an der ETH. In der zweiten Hälfte der 1890er Jahre führte Schenkel eine inhaltliche Auseinandersetzung mit Anderegg, Felix (1834-1911)--DB86 über das landwirtschaftliche Genossenschaftswesen, zu dem Kraemer, Adolf (1832-1910)--DB2000 schon in den 1870er Jahren wichtige Überlegungen publiziert hatte. Nach seinem Rücktritt vom VOLG-Präsidium besuchte Schenkel bei Kraemer, dem er bis zu dessen Tod freundschaftlich verbunden blieb, Vorlesungen an der ETH in Zürich. Wie sein Neffe Schenkel, Heinrich--DB4352 war auch Conrad Schenkel ein aktives Mitglied der von Adolf Kraemer und Fehr, Viktor (1846-1938)--DB1008 gegründeten Gesellschaft Schweizerischer Landwirte (GSL). Conrad Schenkel gehörte zu jenen bäuerlichen Aktivisten, die nicht nur eine Zusammenarbeit mit den Konsumenten suchten, sondern auch enge Kontakte zu Exponenten der Arbeiterbewegung, insbesondere den in der Ostschweiz weit verbreiteten Demokraten und dem Grütliverein unterhielten. Das Publikationsorgan des Grütlivereins, der Grütlianer, schrieb nach Schenkels Tod, dieser sei ein 'grundgescheiter Mann' gewesen, der 'ein feines Verständnis für den sozialen Fortschritt und die sozialistische Bewegung' gehabt habe. Autor: Peter Moser

Quellen und Literatur

Eigene Publikationen

  • Zur schweizerischen Bauernbewegung, in: Schweizerische Blätter für Wirtschafts- und Socialpolitik 1901, S. 573-581
  • Der Verband ostschweizerischer landwirtschaftlicher Genossenschaften, in: Schweizerische Blätter für Wirtschafts- und Socialpolitik 1900, S. 657-666
  • Die gegenwärtige Lage der Landwirtschaft in der Schweiz, in: Schweizerisches Landwirtschaftliches Centralblatt, 1898, S. 6-17 40-51
  • Die Gesellschaft Schweizerischer Landwirte bei Herrn Maggi in Kempthal, in: Schweizerisches Landwirtschaftliches Centralblatt, 1898, S. 243-245
  • Berufsgenossenschaften. Replik auf die Artikel von Herrn Professor Anderegg in Nr. 15. und von Dr. Oskar Jurnitschel in Nr. 16 dieser Blätter, in: Schweizerische Blätter für Wirtschafts- und Socialpolitik 1896, S. 557–565
  • Nochmals landwirtschaftliche Berufsgenossenschaften. Vom Standpunkt der Praxis beurteilt, in: Schweizerische Blätter für Wirtschafts- und Socialpolitik 1896, S. 434–438
  • zahlreiche Artikel in: Der Genossenschafter

Quellen

  • AfA Personendossier Nr. 1139
  • Der Genossenschafter, 1902, S. 330 sowie 14.4. 21.4.1917

Schlagworte

Suisse - SchweizKanton ZürichVerband ostschweizerischer landwirtschaftlicher Genossenschaften (VOLG)Gesellschaft Schweizerischer Landwirte (GSL)ETH Zürich - Abteilung für Landwirtschaft - Institut für AgrarwissenschaftenSchweizerischer GenossenschaftsbundGenossenschafter


Zitiervorschlag - Proposition de citation

Deutsch: Schenkel, Conrad (1834-1917)--DB3078, AfA-Portal Personen und Institutionen, Version vom Juni 2021, konsultiert am .

Français: Schenkel, Conrad (1834-1917)--DB3078, Portail AHR personnes et institutions, version de juin 2021, consulté le .

Urheberrechte - Droits d'auteurs

Alle Urheberrechte dieser elektronischen Publikation sind beim Archiv für Agrargeschichte.
Tous les droits d'auteur de cette publication sont réservés aux Archives de l'histoire rurale.