Lüthy, Gottfried (1875-1946)--DB2208

Dieser Artikel über Lüthy, Gottfried (1875-1946)--DB2208 wird laufend erweitert. Korrekturvorschläge, Ergänzungen und Vorschläge für Einträge zu noch nicht verzeichneten Personen oder Institutionnen können via das Online-Formular eingereicht werden.

Cet article à propos de Lüthy, Gottfried (1875-1946)--DB2208 est constamment enrichi. Les propositions de corrections, les compléments ainsi que les suggestions pour de nouvelles entrées concernant des personnes ou des institutions pas encore enregistrées peuvent être soumises via le formulaire en ligne.

This article about Lüthy, Gottfried (1875-1946)--DB2208 is being updates regularly. Suggestions for corrections, additions and entries for persons or institutions not yet listed in the portal can be submitted via the online form.

Lüthy, Gottfried (1875-1946)--DB2208

Picture

Person

Lebensdaten

13.03.1875-17.10.1946

Mädchenname, Herkunftsort bzw. Heimatort

Zivilstand, Konfession, Nachkommen

Soziale Herkunft, verwandtschaftliche Beziehungen

Ausbildung, berufliche Tätigkeit und Funktionen in der Öffentlichkeit

Ausbildung

Berufsausübung

Funktionen in landwirtschaftlichen Institutionen

Schweizerischer Fleckviehzuchtverband: Geschäftsführer 1908-1942 (Nachfolger von Käppeli, Josef (1872-1942)--DB1840 und Vorgänger von Wenger, Hans (1908-1976)--DB3778); Kommission Schweizerischer Viehzuchtorganisationen (KSV): Sekretär 1906-1916, Geschäftsführer 1916-1942 (als Vorgänger von Aegerter, Ernst (-1976)--DB38)

Funktionen in anderen Institutionen

Generalkommissär der Organisation für Schlachtviehlieferung an die Armee 1914-

Funktionen in der Politik

Biographische Skizze

Gottfried Lüthy wurde am 13. März 1875 in Ins geboren, wo er auch seine Jugendjahre verbrachte und mit landwirtschaftlichen Arbeiten vertraut wurde. Nach der Schule besuchte er die Landwirtschaftliche Winterschule auf der Rütti in Zollikofen. Im Jahr 1900 wurde er vom Verband schweizerischer Fleckviehzuchtgenossenschaften zum Zuchtbuch-Inspektor und zum Adjunkten des Geschäftsführers Käppeli, Josef (1872-1942)--DB1840 bestellt. 1908 trat er dessen Nachfolge als Geschäftsführer an. Von 1906 bis 1916 amtierte Lüthy zudem als Sekretär der Kommission schweizerischer Viehzuchtverbände KSV (ab 1997 Arbeitsgemeinschaft Schweizerischer Rinderzüchter ASR). Als die KSV im Juli 1916 stark aufgewertet und personell erweitert wurde, übernahm Lüthy auch dessen Geschäftführung und organisierte in der Folge zusammen mit der Chefsekretärin Born, Anna--DB7340 den Zuchtviehexport. Von 1942 bis 1961 führte dann ein fünfköpfiger Ausschuss, bestehend aus den Präsidenten und Geschäftsführern des Fleckvieh- und Braunviehzuchtverbandes sowie Aegerter, Ernst (-1976)--DB38 als Vertreter der Abteilung Landwirtschaft die Geschäfte der KSV. Neben guten Kontakten nach Russland resp. der Sowjetunion erhielt Lüthy auch einen Auftrag der brasilianischen Regierung zur Beurteilung der an der grossen Ausstellung in Rio de Janeiro vertretenen Tiere der Milchviehrassen. Lüthys wichtigste Veröffentlichung ist das im Auftrage der Deutschen Gesellschaft für Züchtungskunde in Berlin verfasste Buch 'Die wichtigsten Blutlinien des Simmentaler Rindes in der Schweiz'.

Autor: Peter Moser

Quellen und Literatur

Eigene Publikationen

Quellen

  • AfA Personendossier Nr. 709
  • Archivbestand Arbeitsgemeinschaft Schweizerischer Rinderzüchter (AfA Nr. 125)
  • Schweizerische Landwirtschaftliche Monatshefte 13 (1935), S. 208

Schlagworte

Suisse - SchweizKanton BernArbeitsgemeinschaft Schweizerischer Rinderzüchter (ASR)Swissherdbook


Zitiervorschlag - Proposition de citation - Suggested citation

Deutsch: Peter Moser, Lüthy, Gottfried (1875-1946)--DB2208, AfA-Portal Personen und Institutionen, Version vom März 2022, konsultiert am .

Français: Peter Moser, Lüthy, Gottfried (1875-1946)--DB2208, Portail AHR Personnes et institutions, version de mars 2022, consulté le .

English: Peter Moser, Lüthy, Gottfried (1875-1946)--DB2208, Portal ARH People and institutions, March 2022 version, consulted on .

Urheberrechte - Droits d'auteurs - Copyright

Alle Urheberrechte dieser elektronischen Publikation sind beim Archiv für Agrargeschichte.
Tous les droits d'auteur de cette publication sont réservés aux Archives de l'histoire rurale.
All copyrights for this publication are held by the Archives of Rural History.