Schmid, Ambrosi (1880-1947)--DB3128

Dieser Artikel über Schmid, Ambrosi (1880-1947)--DB3128 wird laufend erweitert. Korrekturvorschläge, Ergänzungen und Vorschläge für Einträge zu noch nicht verzeichneten Personen oder Institutionnen können via das Online-Formular eingereicht werden.

Cet article à propos de Schmid, Ambrosi (1880-1947)--DB3128 est constamment enrichi. Les propositions de corrections, les compléments ainsi que les suggestions pour de nouvelles entrées concernant des personnes ou des institutions pas encore enregistrées peuvent être soumises via le formulaire en ligne.

This article about Schmid, Ambrosi (1880-1947)--DB3128 is being updates regularly. Suggestions for corrections, additions and entries for persons or institutions not yet listed in the portal can be submitted via the online form.

Schmid, Ambrosi (1880-1947)--DB3128

Picture

Person

Lebensdaten

25.07.1880-31.12.1947

Mädchenname, Herkunftsort bzw. Heimatort

Malans

Zivilstand, Konfession, Nachkommen

Soziale Herkunft, verwandtschaftliche Beziehungen

Ausbildung, berufliche Tätigkeit und Funktionen in der Öffentlichkeit

Ausbildung

Dr. rer. pol. Uni Bern 1917; Ing. Agr. ETHZ, 1906-1909; Seminar der Kantonsschule Chur, Akademie Neuchâtel 1900

Berufsausübung

ETHZ: Professor für Tierzucht 1932-1947 (Vorgänger von Lörtscher, Hans (1908-1990)--DB2180, Professor für Betriebs- und Tierproduktionslehre 1929-1932 (Nachfolger von Moos, Hans (1862-1929)--DB2417); Agrikulturchemische Versuchs- und Untersuchungsanstalt Liebefeld: Direktor 1924-1929 (Nachfolger von Liechti, Paul (1866-1927)--DB2154 und Vorgänger von Truninger, Ernst (1877-1960)--DB3604; Eidgenössische land- und milchwirtschaftliche Untersuchungs- und Versuchsanstalten Zürich, Liebefeld und Lausanne: Zentralverwalter 1917-1929 (Nachfolger von Käppeli, Josef (1872-1942)--DB1840 und Vorgänger von Landis, Jakob (1895-1960)--DB2070); Eidgenössische landwirtschaftliche Versuchsanstalt und Gutsbetrieb Liebefeld: Direktor 1917-1929 (als Nachfolger von Käppeli, Josef (1872-1942)--DB1840 und Vorgänger von Landis, Jakob (1895-1960)--DB2070); Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement (EVD), Abteilung für Landwirtschaft: Aushilfsbeamter für die Landesversorgung 1916-1917; Kommissär des Kantons Bern für die Schlachtviehlieferungen an die Armee 1914; Landwirtschaftliche Schulen Rütti und Schwand-Münsingen: Hauptlehrer für Tierzucht, Alpwirtschaft und Betriebslehre 1909-1916; Bauernsekretariat in Brugg: Mitarbeiter; Diverse Volks- und Sekundarschulen: Lehrer; Seminar Chur: Fachlehrer für Methodik 1899-1906

Funktionen in landwirtschaftlichen Institutionen

Funktionen in anderen Institutionen

Funktionen in der Politik

Biographische Skizze

Ambrosi (auch bekannt als: Ambrosius) Schmid war der Nachfolger von Moos, Hans (1862-1929)--DB2417 an der ETH, wo er das 1932 etablierte Institut für Tierzucht gründete und leitete. Zusammen mit Kraemer, Adolf (1832-1910)--DB2000 und Duerst, Johann Ulrich (1876-1950)--DB867 gehörte Schmid zu den Pionieren der wissenschaftlichen Tierzucht in der Schweiz. In den 1930er Jahren reiste Schmid wie Wiegner, Georg (1883-1936)--DB3802 in die Sowjetunion, wo er sich (wie sein Assistent Sciuchetti, Andrea (1906-1997)--DB3304 in den USA) vor allem für die hier bereits weit verbreitete künstliche Besamung (KB) interessierte. 1941 gehörte Schmid zu den Initianten der Schweizerischen Vereinigung für Tierzucht, innerhalb derer er sich zusammen mit Hofmann, Walter (1902-1981)--DB1633 für die KB einsetzte. Der international renommierte Viehzüchter machte sich auch einen Namen als Förderer tierzüchterisch-alpiner Versuche und durch die Schaffung des ETH-Versuchsgutes für Tierzucht in der Chamau bei Zug. Sein Nachfolger an der ETH wurde 1947 Lörtscher, Hans (1908-1990)--DB2180.

Autor: Peter Moser

Quellen und Literatur

Eigene Publikationen

  • Die wirtschaftlichen Massnahmen zur Förderung der Landwirtschaft in der Schweiz, insbesondere die Subventionen des Bundes, Diss. Jur., Bern 1916
  • Versuche über die Konservierung von Körnermais, Topinambur und Sonnenblumen nach amerikanischem Verfahren, in: Schweizerische Landwirtschaftliche Monatshefte 1925, S. 13-18 (gemeinsam mit Horand, Jakob (1895-1955)--DB5360)
  • Zehn Jahre Lehre und Forschung in der landwirtschaftlichen Tierzucht, in: Schweizerische Landwirtschaftliche Monatshefte, 1940, S. 1-15 61-80 (mit zahlreichen Abbildungen)
  • Anleitung zur Maultierzucht, hg. von der Eidgenössischen Zentralstelle zur Förderung der Maultierzucht in Bern, Bern 1944

Quellen

  • AfA Personendossier Nr. 62
  • SVIAL Bulletin, 11. Mai 1948, S. 1
  • Die Grüne 75 (1947), Nr. 42, S. 1192
  • Schweizerische Landwirtschaftliche Monatshefte 18 (1940), S. 173-174
  • Schweizerische Landwirtschaftliche Monatshefte 26 (1948), S. 1-5

Schlagworte

Suisse - SchweizKanton BernKanton ZürichKanton GraubündenEidgenössische Forschungsanstalt für AgrikulturchemieEidgenössische Landwirtschaftliche Versuchsanstalt und Gutsbetrieb LiebefeldETH Zürich - Abteilung für Landwirtschaft - Institut für AgrarwissenschaftenAkademisch-Landwirtschaftlicher Verein an der ETH Zürich


Zitiervorschlag - Proposition de citation - Suggested citation

Deutsch: Peter Moser, Schmid, Ambrosi (1880-1947)--DB3128, AfA-Portal Personen und Institutionen, Version vom März 2022, konsultiert am .

Français: Peter Moser, Schmid, Ambrosi (1880-1947)--DB3128, Portail AHR Personnes et institutions, version de mars 2022, consulté le .

English: Peter Moser, Schmid, Ambrosi (1880-1947)--DB3128, Portal ARH People and institutions, March 2022 version, consulted on .

Urheberrechte - Droits d'auteurs - Copyright

Alle Urheberrechte dieser elektronischen Publikation sind beim Archiv für Agrargeschichte.
Tous les droits d'auteur de cette publication sont réservés aux Archives de l'histoire rurale.
All copyrights for this publication are held by the Archives of Rural History.