Näf, Albert (1871-1950)--DB2524

Dieser Artikel über Näf, Albert (1871-1950)--DB2524 wird laufend erweitert. Korrekturvorschläge, Ergänzungen und Vorschläge für Einträge zu noch nicht verzeichneten Personen oder Institutionen können via das Online-Formular eingereicht werden.

Cet article à propos de Näf, Albert (1871-1950)--DB2524 est constamment enrichi. Les propositions de corrections, les compléments ainsi que les suggestions pour de nouvelles entrées concernant des personnes ou des institutions pas encore enregistrées peuvent être soumises via le formulaire en ligne.

This article about Näf, Albert (1871-1950)--DB2524 is being updated regularly. Suggestions for corrections, additions and entries for persons or institutions not yet listed in the portal can be submitted via the online form.

Näf, Albert (1871-1950)--DB2524

Picture

Person

Lebensdaten

07.11.1871-04.03.1950

Mädchenname, Herkunftsort bzw. Heimatort

Ittenthal

Zivilstand, Konfession, Nachkommen

Verheiratet mit Sophie Steiner; eine Tochter Erika

Soziale Herkunft, verwandtschaftliche Beziehungen

Sohn eines Schreiners

Ausbildung, berufliche Tätigkeit und Funktionen in der Öffentlichkeit

Ausbildung

Ing. Agr. ETHZ 1895-1897; Landwirtschaftliche Hochschule Hohenheim bei Stuttgart; Praktika auf Grossbetrieben in Norddeutschland; Kantonsschule Aarau

Berufsausübung

Kantonale Strafanstalt Lenzburg: Direktor 1915-1921; Landwirtschaftliche Schule Brugg: Rektor 1906-1915 (als Nachfolger von Abt, Heinrich (1854-1937)--DB7 und Vorgänger von Säuberli, Adolf (1878-1938)--DB3028), Lehrer für Pflanzenbau 1898-1915 und erneut von 1921-1939; Landwirtschaftliche Schule Plantahof: Lehrer 1897-1898

Funktionen in landwirtschaftlichen Institutionen

Schweizerischer Landwirtschaftlicher Verein (SLV): Sekretär 1906-1943 (als Nachfolger von Heeb, Gebhard (1866-1905)--DB1516 und Vorgänger von Sturzenegger, Otto (1895-1989)--DB3524), Mitglied Pflanzenbaukommission (zusammen mit Freiburghaus, Jakob (1854-1927)--DB1108, Glättli, Gottlieb (1864-1923)--DB1283, Martinet, Gustave (1861-1928)--DB2277, Volkart, Albert (1873-1951)--DB3669 und Rieser, Josef (-1936)--DB2871); Schweizerischer Saatzuchtverband (SZV): erster Präsident 1921-1943 (als Vorgänger von Schnyder, Arnold (1890-1953)--DB3218); Schweizerischer Bauernverband (SBV): Vorstandsmitglied 1906-1941; Schweizerischer Verband der Landwirtschaftslehrer und Ingenieur-Agronomen (SVIAL): Vizepräsident 1913-1915, Vorstandsmitglied 1901-, Ehrenmitglied, Mitbegründer; Aargauische Saatzuchtgenossenschaft (ASG): erster Präsident 1917-1943 (als Vorgänger von Ineichen, Franz (1887-1953)--DB1734), Geschäftsführer 1922-1941 (als Nachfolger von Waser, Wilhelm--DB3738 und Vorgänger von Käch, Jakob (1908-1983)--DB1829), Mitbegründer; Aargauische Landwirtschaftliche Gesellschaft: Präsident 1915-1941 (als Nachfolger von Renold, Wilhelm (1844-1915)--DB2831 und Vorgänger von Ineichen, Franz (1887-1953)--DB1734), Vizepräsident, Aktuar 1902-1909; Landwirtschaftliche Ausstellung 1911 in Aarau: Kommissär; Vereinigung Schweizerischer Versuchs- und Vermittlungsstellen für Saatkartoffeln: Leiter

Funktionen in anderen Institutionen

Funktionen in der Politik

Biographische Skizze

Albert Näf arbeitete eng mit Martinet, Gustave (1861-1928)--DB2277, Volkart, Albert (1873-1951)--DB3669 und bäuerlichen Getreidezüchtern zusammen. Innerhalb des Schweizerischen Landwirtschaftlichen Vereins (SLV) engagierte er sich für die Förderung des Getreidebaus und die Getreidezüchtung. Auf dem Versuchsbetrieb der landwirtschaftlichen Winterschule in Brugg baute er Wintergerste an, die Martinet, Gustave (1861-1928)--DB2277 auch auf Versuchsfeldern in Mont-Calme kultivierte.

Im Jahr 1907 initiierte Näf die für die Getreidezüchtung in der Schweiz zentrale Pflanzenbaukommission des SLV, die er von 1923 bis 1944 auch präsidierte. 1915 wurde er zum Präsidenten des nur kurze Zeit bestehenden Vereins der Pflanzenzüchter der deutschen Schweiz, 1917 der aargauischen Saatzuchtgenossenschaft gewählt. Von 1921 bis 1943 war Näf Präsident des Schweizerischen Saatzuchtverbandes.

Als Näf Lehrer am Plantahof war, war er auch als Förderer des Buchhaltungswesens bekannt geworden. So publizierte er 1898 zahlreiche Artikel zum Buchhaltungswesen in der Landwirtschaft in der Schweizerischen Landwirtschaftlichen Zeitschrift. Zusammen mit Rigert-Haas, L.--DB2873, Brunner, Otto--DB537, Laur, Ernst Ferdinand (1871-1964)--DB2092, Stutz, Josef (1877-1948)--DB3526, Schneider, Christian--DB3184 und Kraemer, Adolf (1832-1910)--DB2000 gehörte er zu den Pionieren des Buchhaltungswesens.

Autor: Peter Moser

Quellen und Literatur

Eigene Publikationen

  • Die Entwicklung des Saatzuchtwesens in der Schweiz und seine Bedeutung für den inländischen Getreidebau, in: Berichte der Schweizerischen Botanischen Gesellschaft. Wabern (u.a.), Jg. 53 A, 1943, S. 44-61
  • Der Anbau der Feldfrüchte und Futterpflanzen. Leitfaden für den Unterricht an landwirtschaftlichen Schulen und Lehrbuch für den praktischen Landwirt. Aarau, 1914
  • Bodenkunde und Bodenbearbeitung. Leitfaden für den Unterricht an landwirtschaftlichen Schulen und Lehrbuch für den praktischen Landwirt. Aarau, 1933, 6. Auflage
  • Düngerlehre. Leitfaden für den Unterricht an landwirtschaftlichen Schulen und Lehrbuch für den praktischen Landwirt. Aarau, 1904
  • Gesteins- und Bodenkunde - Bodenbearbeitung. Leitfaden für den Unterricht an landwirtschaftlichen Schulen und Lehrbuch für den praktischen Landwirt. Aarau, 1906
  • Die Feldmäuse und deren Bekämpfung mit Anwendung des Löffler'schen Mäusebacillus Bacterium typhimurium im Zusammenhang mit den Erfahrungen im Kanton Aargau. Winterthur, 1900
  • (zusammen mit Amsler-Keller, Alfred--DB6821): Gesteins- und Bodenkunde - Bodenbearbeitung: Leitfaden für den Unterricht an landwirtschaftlichen Schulen und Lehrbuch für den praktischen Landwirt, Aarau 1913 (3. Auflage)
  • (zusammen mit Amsler-Keller, Alfred--DB6821): Gesteins- und Bodenkunde - Bodenbearbeitung: Leitfaden für den Unterricht an landwirtschaftlichen Schulen und Lehrbuch für den praktischen Landwirt, Aarau 1920 (4. Auflage)
  • (zusammen mit Amsler-Keller, Alfred--DB6821): Gesteins- und Bodenkunde: Bodenbeurteilung - Bodenbearbeitung: Leitfaden für den Unterricht an landwirtschaftlichen Schulen und Lehrbuch für den praktischen Landwirt, Aarau 1927 (5. Auflage)

Quellen

  • AfA Personendossier Nr. 67
  • Archivbestand Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon (Getreidearchiv) (AfA Nr. 295)
  • Archivbestand Schweizerischer Landwirtschaftlicher Verein (AfA Nr. 315)
  • SVIAL Bulletin, 18. April 1959, S. 8-9
  • Moser, Peter: Züchten, Säen, Ernten. Agrarpolitik, Pflanzenzucht und Saatgutwesen in der Schweiz 1860-2002. Baden, hier+jetzt, S. 124
  • Schweizer Bauer 08.03.1950, S. 4
  • Die Grüne, 1950, S. 302
  • Jubiläums-Bericht über die 25jährige Tätigkeit der Aargauischen Saatzuchtgenossenschaft 1917-1942, Brugg

Schlagworte

Suisse - SchweizKanton AargauKanton GraubündenBauernverband AargauLandwirtschaftliche Schule BruggLandwirtschaftliche Schule PlantahofSchweizer BauernverbandSchweizerischer Landwirtschaftlicher Verein (SLV)SVIALSwisssemVereinigung Schweizerischer Versuchs- und Vermittlungsstellen für Saatkartoffeln (VSVVS)Aargauische Saatzuchtgenossenschaft (ASG)Akademisch-Landwirtschaftlicher Verein an der ETH Zürich


Zitiervorschlag - Proposition de citation - Suggested citation

Deutsch: Peter Moser, Näf, Albert (1871-1950)--DB2524, AfA-Portal Personen und Institutionen, Version vom September 2022, konsultiert am .

Français: Peter Moser, Näf, Albert (1871-1950)--DB2524, Portail AHR Personnes et institutions, version de septembre 2022, consulté le .

English: Peter Moser, Näf, Albert (1871-1950)--DB2524, Portal ARH People and institutions, September 2022 version, consulted on .

Urheberrechte - Droits d'auteurs - Copyright

Alle Urheberrechte dieser elektronischen Publikation sind beim Archiv für Agrargeschichte.
Tous les droits d'auteur de cette publication sont réservés aux Archives de l'histoire rurale.
All copyrights for this publication are held by the Archives of Rural History.