Schnyder, Arnold (1890-1953)--DB3218

Dieser Artikel über Schnyder, Arnold (1890-1953)--DB3218 wird laufend erweitert. Korrekturvorschläge, Ergänzungen und Vorschläge für Einträge zu noch nicht verzeichneten Personen oder Institutionnen können via das Online-Formular eingereicht werden.

Cet article à propos de Schnyder, Arnold (1890-1953)--DB3218 est constamment enrichi. Les propositions de corrections, les compléments ainsi que les suggestions pour de nouvelles entrées concernant des personnes ou des institutions pas encore enregistrées peuvent être soumises via le formulaire en ligne.

This article about Schnyder, Arnold (1890-1953)--DB3218 is being updates regularly. Suggestions for corrections, additions and entries for persons or institutions not yet listed in the portal can be submitted via the online form.

Schnyder, Arnold (1890-1953)--DB3218

Picture

Person

Lebensdaten

17.07.1890-04.08.1953

Mädchenname, Herkunftsort bzw. Heimatort

Diessbach bei Büren

Zivilstand, Konfession, Nachkommen

Verheiratet mit Schnyder-Herren, Emma (1893-)--DB3229; drei Töchter: Elisabeth, Gertrud, Therese; reformiert

Soziale Herkunft, verwandtschaftliche Beziehungen

Sohn von Schnyder, Jakob (1840-1924)--DB3225 und Schnyder-Herren, Anna (1854-1923)--DB3227, Bruder von Schnyder, Bertha (1887-1968)--DB3219; 21 Geschwister

Ausbildung, berufliche Tätigkeit und Funktionen in der Öffentlichkeit

Ausbildung

Studienreise mit König, Richard (1890-1949)--DB1990 nach Dänemark, Holland und Belgien; Landwirtschaftliche Hochschule Berlin 1913; Ing. Agr. ETHZ, Studium 1910-1913; Landwirtschaftliche Schule Rütti 1908-1910; Aufenthalt auf einer Alp; Pension Gauthey in Colombier

Berufsausübung

Schweizerischer Saatzuchtverband (SZV): Erster Geschäftsführer 1921-1943 (als Vorgänger von Ammann, Ernst (1905-1979)--DB73); Landwirtschaftliche Schule Solothurn: Hauptlehrer 1915-1953 (als Nachfolger von Borer, Josef (1879-)--DB445); Landwirtschaftliche Molkereischule in Moudon 1915; Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement (EVD): Abteilung für Landwirtschaft; Bauernblatt der Nordwestschweiz: Redaktor 1916/17-1953 (gemeinsam mit Andres, Paul (1879-1959)--DB96 und Hofer, Mathias (1871-1930)--DB1624 sowie als Vorgänger von Zimmermann, Hans (-1977)--DB3919)

Funktionen in landwirtschaftlichen Institutionen

Schweizerischer Saatzuchtverband (SZV): Präsident 1943-1953 (als Nachfolger von Näf, Albert (1871-1950)--DB2524 und Vorgänger von Gerber, Fritz (1897-1972)--DB1227), erster Sekretär 1921-1943 (als Vorgänger von Paul, Léon--DB2638); Schweizerischer Schafzuchtverband (SSZV): Präsident 1929-1931 (als Nachfolger von Bracher, Arthur (1861-1928)--DB472 und Vorgänger von Schwizer, Martin (1894-1969)--DB3302); Vereinigung Schweizerischer Versuchs- und Vermittlungsstellen für Saatkartoffeln: Mitglied Gründungsausschuss 1924-1925 (zusammen mit Volkart, Albert (1873-1951)--DB3669 und Schwarz, Emil (1879-1964)--DB3284); Saatzuchtgenossenschaft Solothurn: Geschäftsführer 1916-1953 (als Vorgänger von Ammann, Ernst (1905-1979)--DB73), Mitgründer; Saatzuchtgenossenschaft beider Basel: Mitgründer; Lehrmittelkommission: Mitglied 1922-1948; Saatzuchtgenossenschaft des Sensebezirks Düdingen: Präsident des leitenden Ausschusses 1917

Funktionen in anderen Institutionen

Funktionen in der Politik

Biographische Skizze

Arnold Schnyder wuchs in Uttewil (Freiburg) auf einem grossen Gutshof auf. Er besuchte zunächst die landwirtschaftliche Schule Rütti und studierte danach an der landwirtschaftlichen Abteilung der ETH Zürich. Nachdem er sein Diplom als Ingenieur-Agronom erhalten hatte, studierte er ein Semester lang Nationalökonomie an der Universität Berlin. Nach weiteren Aufenthalten im Ausland, wo er z.B. die Ideen des dänischen Volkshochschulpioniers N. F. S. Grundtvig (1783-1872) kennenlernte, stellte ihn Käppeli, Josef (1872-1942)--DB1840 in der Abteilung für Landwirtschaft des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements in Bern an. Schnyder wechselte 1915 als Lehrer an die neu gegründete landwirtschaftliche Schule Wallierhof in Solothurn, wo er sich vor allem mit dem Pflanzenbau beschäftigte. Nach dem Tod von Hofer, Mathias (1871-1930)--DB1624 lehnte er eine Berufung als Direktor der landwirtschaftlichen Schule Baselland ab.

Schnyder initiierte 1916 eine der ersten Saatzuchtgenossenschaften: diejenige des Kantons Solothurn, deren Geschäftsführung er bis zu seinem Tod innehatte. Er arbeitete eng mit Volkart, Albert (1873-1951)--DB3669, Näf, Albert (1871-1950)--DB2524 und Martinet, Gustave (1861-1928)--DB2277 zusammen. Als der Schweizerische Saatzuchtverband (SZV) am 8. Februar 1921 in Bern gegründet wurde, übernahm Schnyder dessen Geschäftsführung bis 1943; von 1943-1953 amtete er in der Nachfolge von Näf, Albert (1871-1950)--DB2524 als Präsident des SZV. In dieser Funktion beteiligte er sich auch an der Ausarbeitung der Getreideordnung.

Die von Arnold Schnyder z.T. mit anderen Autoren verfassten Lehrbücher auf dem Gebiet des Pflanzenbaus wie die Anleitung im Getreidebau, Kartoffelbau und Rübenbau (mit Wahlen, Friedrich Traugott (1899-1985)--DB3702 sowie Acker- und Futterbau (mit Kauter, Alfred (1905-1985)--DB1858) wurden mehrfach neu aufgelegt. Sie machten den langjährigen Redaktor des Bauernblatts der Nordwestschweiz bei den Bauern populär. Schnyder engagierte sich zudem für die Bäuerinnenschule Uttewil, die von seiner Schwester Schnyder, Bertha (1887-1968)--DB3219 1929 auf dem elterlichen Hof gegründet worden war.

Autor: Peter Moser

Quellen und Literatur

Eigene Publikationen

  • Anleitung für den Getreidebau in der Schweiz. Bern : Verbandsdruckerei, 1936
  • (mit Kauter, Alfred): Acker- und Futterbau. Lehrbuch für den Unterricht an landwirtschaftlichen Schulen und Ratgeber für den Praktiker, Bern, Verbandsdruckerei, 1943
  • (mit Wahlen, Friedrich): Kartoffelbau und Rübenbau in der Schweiz. Kurzgefasste Ratschläge für die Praxis, Bern, Verbandsdruckerei, 1938
  • Berichte des Schweizerischen Saatzuchtverbandes
  • Berichte der Solothurnischen Saatzuchtgenossenschaft
  • Berichte der Vereinigung schweizerischer Versuchs- und Vermittlungsstellen für Saatkartoffeln

Quellen

  • AfA Personendossier Nr. 68
  • Balmer, Emil 1941: Uttewyl. vom Hof u syne Lüt. Es Buech über d'Familie Schnyder. Bern, Büchler Co., S. 239-243
  • SVIAL Bulletin, 5. Dezember 1953, S. 22-23
  • Moser, Peter: Züchten-Säen-Ernten. Agrarpolitik, Pflanzenzucht und Saatgutwesen in der Schweiz 1860-2002, Baden 2003, S. 124
  • Schweizerische Landwirtschaftliche Monatshefte 31 (1953), S. 375-377

Schlagworte

Suisse - SchweizKanton SolothurnSchweizerischer Schafzuchtverband (SSZV)SwisssemSaatzuchtgenossenschaft Solothurn


Zitiervorschlag - Proposition de citation - Suggested citation

Deutsch: Peter Moser, Schnyder, Arnold (1890-1953)--DB3218, AfA-Portal Personen und Institutionen, Version vom September 2021, konsultiert am .

Français: Peter Moser, Schnyder, Arnold (1890-1953)--DB3218, Portail AHR personnes et institutions, version de septembre 2021, consulté le .

English: Peter Moser, Schnyder, Arnold (1890-1953)--DB3218, Portal ARH persons and institutions, September 2021 version, consulted on .

Urheberrechte - Droits d'auteurs - Copyright

Alle Urheberrechte dieser elektronischen Publikation sind beim Archiv für Agrargeschichte.
Tous les droits d'auteur de cette publication sont réservés aux Archives de l'histoire rurale.
All copyrights for this publication are held by the Archives of Rural History.